1/20 Sekunden Hannover – Fotografien von Kai Grüber

Altstadt

Nana Webauflösung

Steintor Webauflösung

1/20 Sekunden Hannover – Fotografien von Kai Grüber (ab Juni 2013)

Beschreibung: Die Fotografien der Serie „1/20 Sekunden Hannover“ zeigen weithin bekannte Orte der Leinestadt in besonderer Weise. Bauwerke und Menschen sind zu Linien und Flächen verwischt. Es zeigen sich intensive Farbspiele, die ihre Herkunft erst über die Bildbeschreibung preisgeben.

Idee: Jeder Mensch nimmt seine Umgebung ganz individuell wahr. Zwei Menschen am selben Ort – zur selben Zeit – werden diesen ganz unterschiedlich beschreiben. Fotos täuschen dagegen Objektivität vor. Der Betrachter glaubt Wirklichkeit zu sehen. Letztlich nimmt er aber nur eine persönliche Interpretation wahr.

Allen Fotos der Serie wird der Schein von Objektivität bewusst genommen. Auf den ersten Blick ist nicht zu erkennen, was gezeigt werden soll. Jedes einzelne Bild ist individuell und lässt sich nicht reproduzieren.

Die Bildbeschreibung verrät schließlich den Ort der Aufnahme. Damit wird der Betrachter in seine eigene Gedankenwelt entführt, indem er zwischen Fotografie und seiner eigenen Erinnerung an den gezeigten Ort hin- und herwandert.

Technik: Während der Belichtungszeit von 1/20 Sekunden wird die Kamera geschwenkt oder gedreht. Je nach Motiv, Richtung und Geschwindigkeit der Bewegung lösen sich die Motive unterschiedlich in neue Strukturen auf und zuvor klar getrennte Farben vermischen sich zu neuen Schattierungen.

Orte: Altstadt / S-Bahnhof Nordstadt / Ernst-August-Galerie / Große Packhofstraße / Großmannweg / Hohes Ufer / Leibnizufer / Maschteiche Bäume / Nana / Nord LB / Rathenaustraße Kröpcke / Schauspielhaus / Steintor Haltestelle / U-Bahn Kröpcke

Fotograf: Jahrgang 1969, 1987-1990 freier Pressefotograf, 2005 Wiedereinstieg in die Fotografie, 2007 Ausstellung „Beijing Trafo“ in Hannover und Wolfsburg.

Webseite: http://www.seilenz.de